Hexenmuseum Schweiz - Schloss Liebegg - Gränichen AG  

 

DATENSCHUTZ



© Hexenmuseum Schweiz

 
Webdesign by Wicca Hexenmuseum

 

 

Magischer Mond-, Planeten- und Hexenkalender

 
Der Mond oder die Mondin hat in allen Kulturen und Zeiten die Menschen in den Bann gezogen, einige haben staunend andere erfürchtig hoch zur nächtlichen Lampe am Himmel geblickt. Das geheimnisvolle, silberne Licht welches mal weniger mal mehr wird, der volle Mond, die weisse strahlende Kugel, die Zierde der Nacht, beeinflusst unser Leben, die Ebbe und Flut, die Körper- und Baumsäfte, der Zyklus der Frau, die Gefühle von Mensch und Tier.
Ein Relief welches ungefähr 23'000 Jahre alt ist, zeigt den Mondkult der Venus von Laussel, als Göttin dargestellt, die ein Mondhorn trägt.
Die Funde in den Höhlen der Ile-de-France lassen nach neuesten Erkenntnissen darauf schliessen, dass dort wahrscheinlich die frühesten, uns bekannten Mondbeobachtungen stattgefunden haben.
Das Altertum ist voll von Mondgottheiten, Isis in Ägypten, Luna in Rom, Selene in Griechenland, Sin in Babylon, Coyolxahki in Mexiko.
Diese wurden meist im Zusammenhang mit Fruchtbarkeit, Geburt, Wachstum , Träumen, Weisheit aber auch dem Tod gesehen.
Auch Hippokrates um 460 v. Chr., auf Kos, † um 370 v. Chr. in Larisa, Thessalien) war ein griechischer Arzt und gilt als der berühmteste Arzt des Altertums und „Vater der (modernen) Medizin“, studierte angeblich vor der Behandlung eines Patienten, die Konstellation des Mondes um diese in die Therapie einfliessen zu lassen.
Es ist allerhand kurioses im Zusammenhang mit dem Mond geschrieben, geglaubt und zelebriert worden.
Auch das chistliche Kirchenjahr orientiert sich nach dem Mond. Deshalb sind Ostern und Pfingsten bewegliche Feiertage. Ostern fällt auf den ersten Sonntag nach dem zyklisch bestimmten Vollmond, der nach dem 21. März stattfindet. Fällt der kirchliche Frühlingsvollmond auf einen Sonntag, wird Ostern am darauf folgenden Sonntag gefeiert.
Der 21. März ist der kirchlich vereinbarte Termin für den Frühlingsanfang. Dies ist eine Vereinfachung: Das tatsächliche Datum der Tagundnachtgleiche im März, die den astonomischen Frühlingsbeginn auf der Nordhalbkugel markiert, fällt von Jahr zu Jahr auf unterschiedliche Daten und bewegt sich zwischen dem 19. und dem 22. März.
 

Willkommen im September

Mittwoch, 1. September 2021

Der Mond tritt in den frühen Morgenstunden in emotionalen Krebs ein und bildet einen belastenden Aspekt für Merkur. Kleinere Kommunikationsprobleme können auftreten, aber sie sollten relativ leicht passieren. An diesem Nachmittag setzt der Mond die Sonne ins Sextil und es könnten unerwartet positive Nachrichten eintreffen, die Ihren Tag erhellen. Während der Mond in Krebs bleibt (bis Freitag), können familiäre Probleme Anlass zur Sorge geben.

Donnerstag, 2. September 2021

Der erste Aspekt der Woche findet am Donnerstag statt, wenn der temperamentvolle Mars, Neptun in den Fischen gegenübersteht. Erstens ist dies ein Aspekt mit geringer Energie, da Neptun das Kampffeuer dämpft.
Zweitens können Sie sich von den Problemen in Ihrem Leben überwältigt fühlen, was zu Misstrauen gegenüber anderen und Ihren eigenen Entscheidungen führen kann.
Nehmen Sie nichts für bare Münze.
Da Neptun eine lose Affinität zum unglücklichen zwölften Haus hat, könnten Sie Probleme aus der Vergangenheit heimsuchen, besonders wenn Sie etwas Hinterlistiges oder Zwielichtiges getan haben. Versuchen Sie, sich nicht von vergangenen Aktionen überwältigen zu lassen – Sie können nichts dagegen tun, außer weitermachen und versuchen, es besser zu machen.

Freitag, 3. September 2021

Bis in die Nachmittagsstunden wird der Mond im Krebs (void) energetisch leer sein. Vermeiden Sie es, etwas Neues zu beginnen oder feste Vereinbarungen zu treffen. Am Freitagnachmittag verwandelt sich der Mond in den feurigen Löwen. Es ist ein fantastischer Tag, um etwas zu tun, das Sie lieben und genießen.

Samstag, 4. September 2021

Der Großteil der astrologischen Energie tritt an diesem Wochenende auf, beginnend mit einem Trigon zwischen Merkur und Saturn. Ihr Geist wird sich auf ernste Probleme konzentrieren und es ist eine großartige Zeit, um alles zu tun, was geistige Präzision erfordert. Sie werden feststellen, dass das Erledigen von Aufgaben heute leichter fällt, weil Sie die richtige Denkweise haben.

Sonntag, 5. September 2021

Der schwierigste Aspekt der Woche findet heute Sonntag statt, da Venus im Steinbock ein ungutes Quadrat zu Pluto bildet. Sie werden Emotionen intensiver spüren, als Sie es normalerweise tun würden, was problematisch sein könnte.
Beziehungen könnten leiden, wenn Ihre Unsicherheiten dazu führen, dass Sie bedürftig oder erstickend sind.
Wenn Sie das Gefühl haben, dass sich Ihre Beziehung ändert, und sich Sorgen um die Zukunft machen, ist es am besten, nach innen zu gehen und nach Lösungen zu suchen, die sich als hilfreich erweisen können, anstatt auf schädliche Weise zu reagieren.